Lyrik

Newsletter       Über mich       Romane       Theaterstücke       Lyrik       Film       Kontakt       Impressum

Tb 72 Seiten

45 Gedichte mit Abbildungen

ISBN-10: 1-499525478
ISBN-13: 978-1-4995-2547-2

15,99 €     https://www.amazon.de/Traumfrautraum-Gedichte-Johannes-Wierz/dp/1499525478/ref=asap_bc?ie=UTF8
Tb 94 Seiten

40 Gedichte mit Abbildungen

ISBN-10: 1-790847508
ISBN-13: 978-1-7908-4750-8

16,90 €     https://www.amazon.de/Frautraumfrau-Gedichte-Johannes-Wierz/dp/1790847508/ref=asap_bc?ie=UTF8




Riesen

Gedichte


in Vorbereitung

Neujahr


Der erste Tag des Jahres

gilt uns mein Schatz

Vor mehr als dreißig Jahren

als Schnee die Stadt befiel

wühlten wir in Kissen

kannten nur ein Ziel

Kein Mond kann heller leuchten

als wenn du glücklich bist

Sternenstaub in meinen Augen

schwebend der Nachhausegang

Soll der erste Tag so bleiben

ich glaubte fest daran

Die nächsten Jahre schneefrei

du warst ja auch nicht da

Wate allein durch Pfützen

Sterne unauffindbar

Der erste Tag des Jahres

Schnee liegt in der Luft

Nach fünfundzwanzig Jahren

über allen Zimmern liegt dein Duft

Wir wühlen uns durch Kissen

einfach wunderbar

Nicht einen Kuss

den möchte ich missen

dein Strahlen

hat sich eingebrannt

Obwohl wir älter älter

ist eine Liebe neu entfacht

Der erste Tag er soll so bleiben

der Riese nach den Sternen greift

Wir fliegen durch das Weltall

streifen zärtlich Sonne Mond

Für immer soll es bleiben

warten hat sich doch gelohnt

Es folgt dem ersten Tag des Jahres

so viele andere Tage noch

Der Mond er kann nicht immer scheinen

Das Glück kennt nur den Augenblick

Der Schneemann schrumpft zur Pfütze

Sternenstaub wird weggespült

Der erste Tag des Jahres

Kissen bleiben unberührt


Auskunft


Manchmal

ist er noch da

der heiße Atem

Kitzelt

Haar

in meiner Nase

Rieche

salzig

klebrige Haut

Klopft

ein Herz

auf sattem Körper

Schmetterlinge

Grinsend

das sind wir

Spinnen

bauen uns

die eigene Welt

Milchig

der Blick nach draußen

Wir sind uns genug

Wecker piept

spür tausend Beine

Flügel abgestreift

Hunger

Durst

gewürzt mit Sehnsucht

Raupe sein

nein

ist nicht leicht

Anruf

Atmen

wortlos aufgelegt


Spuren im Schnee


Geh ein Stück

den Weg mit mir

nimm mich

bei der Hand

Du sagst

du warst schon hier

vielleicht

drehen wir uns im Kreis

Kleine Schritte

machen wir

niemand

stiehlt die Zeit

Der Platz

er ist wie leergefegt

die Pfützen

voller Eis

Ich drücke dich

wir spüren uns

dein Lächeln

gibt mir Halt


Leuchtturm


Sturm peitscht Regen

gegen Fenster

sieben an der Zahl

Spiegel teilen Feuer

helle Strahlen in die Nacht

Kaffee dampft

in blauer Tasse

bis zum Morgen

bleib ich wach

Kleine Punkte blinken

Seiltänzer am Horizont

Eine Woche

muss ich bleiben

auf dem Felsenturm

Du an Land

wir haben Telefon

Schreibe Briefe

morse dir

einen kurzen

einen langen Ton

Bringe Schiffe

sicher in den Hafen

halte sie

von Felsen fern

Sturm peitscht Regen

gegen Fenster

bild‘ mir ein

ein Gruß von dir

Gedanken wandern

übers Meer hinaus

Seh‘ dich stehen

am Fenster

wie du mit Fingern

Regentropfen folgst


Unterwegs


Wieder unterwegs

breite Straße

forscher Gang

Wind bläst mir entgegen

Eine Herde Wolken

folgen ihm

Schwerer Rucksack abgestreift

neue Heimat

Straßengraben

Hüpfe

tanze

drehe mich

Schwere Blase

Gestern

ist geplatzt

Wolkenschafe

fallen wie Wölfe

über deren Inhalt her

Filme reißen

Bilder sind verblasst

Das Vormir flimmert

unscharf ist der Horizont

Spring in jede Pfütze

Regenbogenfarben

neu gemischt

Spür den Wind

in meinen Haaren

Sonne

Regen

auf der Haut

Ohne Worte

endlich

glücklich

wieder wach zu sein



+++ neu +++ neu +++ neu +++

+++ demnächst auch als Hörbuch+++

TrailerLyrik_files/Intro-Frautraumfrau%20-%20Mittel.mov
 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

Webdesign & Copyright

2018

by Johannes Wierz

Kontakt  Kontakt.htmlKontakt.htmlshapeimage_6_link_0
     Impressumfttp://johanneswierz.homepage.t-online.de/home/Impressum2017.htmlImpressum.htmlshapeimage_7_link_0