Newsletter

Newsletter       Über mich       Romane       Theaterstücke       Lyrik       Film       Kontakt       Impressum

Foto: Niki Müllerhttps://www.nikolas-mueller-art.com/
 

Liebe Leser,


heute, etwas verspätet, meine Neuigkeiten im Monat März. Leider haben sich auch bei mir hartnäckige, lästige, unersättliche, für das menschliche Auge unsichtbare Viren eingenistet, die glauben, bei mir sei es am schönsten. Ich habe ihnen die kalte Schüttelfrostschulter gezeigt. Sie ausgehustet, sie über die Nase entsorgt, sie optional ausgeschwitzt. Aber irgendwie ist es mir vorgekommen als hätte ich einem Hund das Stöckchen geschmissen.

Kalte Schulter und Schreibtisch haben letztendlich über diese Biester gesiegt, denn sie hassen nichts mehr als Langeweile und Desinteresse.

So gibt es wie jeden Monat unter LYRIK, dem DRAMA DER WOCHE und dem KLEINEN GLÜCK DES AUGEN-BLICKS Neues zu lesen.

Nicht zu vergessen die MUSIK DES MONATS. Diesmal eine Liedermacherin, die ich vor Jahren das erste Mal beim Festival am Kloster Banz live erleben durfte. Ihre neue Arbeit ist wirklich hörenswert.

Gleichzeitig möchte ich meine Frühjahrskollektion präsentieren, die ab Ende März bei Amazon, wie immer portofrei, als E-book und Taschenbuch käuflich zu erwerben ist.















Bonn, den 21.03.2018

_____________________________________________________________________________________________________________________________

Webdesign & Copyright

2018

by Johannes Wierz

Kontakt  Kontakt.htmlKontakt.htmlshapeimage_2_link_0
     ImpressumImpressum.html
01.2018   Januar2018.html

Ein Flüchtlingsstück, das in Paris spielt, mit Liedern (Musik: AstorPiazzolla)

Die große Odyssee von Hamburg über Kärnten,

Bonn, Berlin und wieder Kärnten: jetzt in einem Band

Eine Novelle über Freundschaft und die Mühen Drehbücher an

den Mann zu bringen

02.2018   Februar2018.html

Mein neuer Roman Marlene kommt gut voran, die beiden Drehbücher leicht schleppend, dafür entsteht, fast mit Geisterhand, ein neues Theaterstück, das an CALVADOS anknüpfen wird.

Seien Sie gespannt. Ich bin es jeden Tag und freue mich über meine Neugier.

Haben Sie Lebenslust und genießen Sie den Frühling, Er wird kommen!

Wie hat mein alter Herr immer gesagt hat: Wer schreibt, der bleibt!


Viel Freude beim Lesen


Ihr

        Johannes Wierz